Montag, 26. Dezember 2011

Zählarmband Prototyp

Im Netz gesehen nachgebaut und für gut befunden. Beim nächsten nehm ich schöne Perlen.

Handytasche

Der Sohn hat ein neues Handy zu Weihnachten bekommen (Und das mit großer Begeisterung in Betrieb genommen) und da er das Handy immer in die Hosentasche steckt brachte es auch einen Schutz.

Erkennt Ihr was es ist?

Socken 28/2011

Auf Wunsch meiner Schwägerin zu Weihnachten gestrickt in Größe 36/37 (Kindergröße *ggg*)





Nur 28 Paar Socken dies Jahr (Vielleicht werden es noch 29 oder 30, ich hab noch ein paar Tage Urlaub) das ist ja echt nix. Ich hab wohl zu viel anderes gestrickt.

Freitag, 16. Dezember 2011

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Stricktreffen Wuppertal

Am Samstag findet das letzte offizielle Stricktreffen für dieses Jahr statt.

Wie immer ab 10.00 Uhr im Cafe Kirberg am Friedhof Norrenberg. Kommt doch einfach mal vorbei, wir sind alle sehr nett.

Noch mehr Julekuler und Taschenwärmer

Zu großen Strickteilen komme ich im Moment nicht weil ich so viel unterwegs bin (und gebastelt hab ich auch schon ewig nicht mehr), aber Kleinteile zwischendurch gehen schon.

Mit 4x12=48 Maschen und drei Mustersätzen werden sie jetzt auch kleiner und die Größe ist für mich akzeptabel.




Und weil ich die grüne Wolle grad hier liegen hatte hab ich auch noch einen Taschenwärmer angezogen.

Dienstag, 13. Dezember 2011

Julekuler

Mich hat es auch erwischt ...


... das Julekulerfieber.

Gestrickt nach einer Anleitung aus der Zeitschrift "Land und Berge", ein Auszug aus dem Buch "Julekuler" von Arne und Carlos aus Norwegen.
Allerdings ist meine Kugel recht gross, knapp 10 cm. Für meinen eigenen Baum wäre mir das zu groß.

Samstag, 10. Dezember 2011

Elizabeth

... heisst diese Mütze, die ich für meine Tochter passend zu ihrem Loop aus Gründl Cannes von Aldi-Nord gestrickt habe. (Kaufanleitung bei Ravelry).

Teddypulli

Bei Tichiro bin ich auf diese Aktion von Landsend aufmerksam geworden. Und dieser RVO-Pulli aus Nagano von Gjestal ist dann entstanden:

Montag, 28. November 2011

I love snowman

Eine Glitzerkarte war die Aufgabe bei Nightshiftstamping. Das ist mein Beitrag:

Schade dass sich Glitzer so schlecht fotografieren läßt, Schal und Teile der Mütze sowie das Herz glitzern nämlich auch, neben den beiden Bändern.

Bald ist Weihnachten zum Zweiten

... am Wochenende zum ersten Mal im Radio gehört, jetzt wird Weihnachten!

Lintilla

Ich hab meine fertige Lintilla noch gar nicht gezeigt, dabei trag ich die schon ganz lange. Gestrickt aus Wollmeise.

Neu und doch nicht neu

Ich hab mal wieder Owlingsstulpen gestrickt, die gehen schön schnell so für zwischendurch. Gestrickt aus knapp 50g Ecco von Zitron.


Simply Stricken - neue Handarbeitszeitschrift

Letzte Woche hab ich dieses Heft beim Einkaufen entdeckt: "Simply Stricken".


Und weil ich schon seit längerer Zeit die englische "Simply Knitting" im Abo habe kam mir das Heft gleich bekannt vor.
Das deutsche Heft aus dem bpa-Verlag ist eine Übersetung der englischen "Simply Knitting". Die gekaufte Ausgabe ist eine Mischung aus den "Simply Knitting" Ausgaben September und Oktober.
Der Titel "Simply Stricken" ist jetzt sprachlich nicht unbedingt ein Glücksgriff ich nehme aber an das wegen des Wiedererkennungseffektes das Wort "Simply" und die Blume über dem I übernommen wurden.

Bei dem Heft soll es sich um Nummer 2/2011 handeln. Leider konnte ich nichts über Heft 1 rausfinden und obwohl ich regelmßig die Regale mit den Handarbeitshefte durchsehe ist es mir auch nicht aufgefallen, vielleicht war ich grad im Urlaub. Auch auf der Homepage des Verlages, der sonst ehr für Sport- und Unterhaltungsmagazine bekannt ist, konnte ich keine Info finden.

Die Strickanleitungen sind eins zu eins übersetzt, sogar die Designs der Seiten sind gleich. Bei den Übersetzungen wäre es vermutlich hilfreich gewesen mal jemanden darüber schaun zu lassen, der stricken kann. Manche Dinge finde ich sehr umständlich übersetzt, da haben wir im Deutschen doch auch Strickbegriffe für Vorgänge, die man hätte verwenden können. Manch umständliche Übersetzung wäre damit überflüssig geworden. 

Die Werbung in dem Heft wurde durch deutsche Werbung ersetzt, was ja auch sinnvoll ist. 
Auch die redaktionellen Teile wuren zum Teil ersetzt. Leider sind auch solche Dinge passiert: in der englischen Ausgabe ist ein Foto mit Kaufempfehlungen zum Thema Stricken, in der deutschen Ausgabe steht neben dem selben Foto der Hinweis, dass man all das auch selber stricken kann. Auch der Überzug einer Kerze soll da selber gestrickt werden, obwohl die Kerze gar keinen gestrickten Überzug hat sondern im Zopfmuster gegossen wurde. Das finde ich nicht ideal. Den Teil hätte man weglassen oder durch deutsche Kaufempfehlungen ersetzen können. 
Dafür enthält die deutsche Ausgabe ein Woll-Lexikon zum Thema Alpaca, das ich in den englischen Ausgaben nicht gefunden habe. 
Insgesamt muss man sagen, dass das deutsche Heft durch die Zusammenfassung der beiden englischen Hefte sehr viele Anleitungen enthält. Ich mag die Simply Knitting Anleitungen sehr gerne weil sie oft wirklich simpel aber nicht langweilig sind. Die Sachen haben Charm oder sind auch schonmal sehr witzig wie z.B. die Weerwolfausstattung oder die Alan Dart Halloween-Hamster. Allerdings ist die Frage, ob die Halloween-Anleitungen kurz vor Weihnachten wirklich passend sind.
Der redaktionelle Teil wurde teilweise übernommen und teilweise ersetzt. Insgesamt ist der redaktionelle Teil kürzer als in den englischen Hefte. Das hat natürlich den Vorteil, dass mehr Platz für Anleitungen ist. Ich persönlich lese zwischendurch aber auch gerne Informationen oder Kurioses zum Thema Stricken.
Problematisch könnte es werden die verwendeten Garne in Deutschland zu bekommen. Manche englische Garne sind auch bei uns inzwischen gängig, wie Rowan oder Debbie Bliss zum Beispiel, andere wie Patons oder Sirdar wird man nur über das Internet bekommen und nicht im durchschnittlichen deutschen Wollgeschäft.

Fazit: Natürlich ist jedes neue Strickheft ein Grund zur Freude, hier drängt sich aber der Verdacht auf, dass es nur darum ging ein weiteres Heft zu verkaufen. Gerade den Übersetzungen hätte ein bisschen mehr Strickknowhow gut getan. Ausserde wäre eine Tabelle mit Alternativgarnen sinnvoll, die man auch in Deutschland problemlos kaufen kann. Da die Lauflänge der Garn immer angegeben ist hat man nur die Möglichkeit über die Lauflänge ein passendes Garn zu suchen.
Da ich das englische Abo habe und keine Probleme mit den englischen Anleitungen werde ich auch bei dem englischen Heft bleiben.
Für den Preis von 5,95 € bekommt man aber auf jeden Fall ein schönes Heft mit vielen Anleitungen, sowohl Kleidung als auch pfiffige Kleinteile, die auch von Strickanfängern bewältigt werden können.

PS: Das ist übrigens keine Werbung für die Hefte sondern meine Einschätzung zum Thema Strickzeitschriften und Übersetungen.

Samstag, 26. November 2011

Bald ist Weihnachten

Deshalb hab ich gestern schonmal ein paar Sterne aus den zum Basteln angeschafften Beethovennoten gemacht.


Die englische Bilderanleitung findet sich HIER

Freitag, 25. November 2011

Noch zwei Loops

.. beide für mich.

Einmal nochmal der Looped Loop ausFilvolana Arwette Classic in wunderschönen Herbstfarben:


Zum zweiten ein Glitzercowl aus doppelter Sockenwolle von Wolle Kunterbunt nach dieser Anleitung.

Das grosse Stricken

Also, auch wenn ich weiß, dass es eine Werbekampagne ist und dass es im www sehr kontrovers diskutiert wird, ich finde "Das Grosse Stricken" witzig.

Heute beim Einkaufen sind mir die ersten Mützchen begegnet:

Dienstag, 1. November 2011

Nachträge

Ein paar gestrickte Sachen, die ich noch nicht gezeigt habe.

Owlings in türkis aus Zitron Polo.





Und Owlings in Pik:





Ein Looped Loop aus Wolle vom Aldi:





Und ein Looped Loop aus Schurwolle:





Ein Frangiflutti-Tuch:





Und ein Krakatuch:





Und das noch ungespannte Earth and Sky Tuch:





Ausserdem das auch noch ungespannte From Dawn Till Dusk Tuch:








Das wars erstmal ...

Karten

Ich hab mir am Wochenende ein bisschen Bastelzeug aus Holland mitgebracht und mußte das gleich mal verwenden. Ausserdem hab ich einige Schnugigeschenke verbastelt, z.B. Streuteile und Brads.

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Gutschein

Und ein Gutschein, den die liebe Strickbibs zum Geburtstag bekommen hat. Das war ein schöner Abend bei ihr!

Karte 54/2011

Noch mehr Norweger

Eigentlich wollten wir unserem Neffen zur Taufen eine Norwegerjacke mitbringen, aber die waren irre teuer. Also hab ich selber was gestrickt. Wolle und Anleitung sind norwegisch aber in Deutschland besorgt (die Anleitung ist von Drops).
Das nächste Mal stricke ich aber in Runden und schneide dann vorne auf. Fair Isle in Reihen ist eine Zumutung! Die Wolle - Viking of Norway von Eddagarn - ist übrigens ganz weich, viel weicher als echte Norwegerwolle und deshalb super für Babys geeignet.

Sie passt genau, Größe 68, und wird auch schon getragen. Was will man mehr ;-)

Und weil ich grad so schöm norwegisch bin noch ein paar Urlaubsimpressionen:

Bergen: (weiter rechts ist ein Wolladen, das Foto ist aber noch nicht bearbeitet)


"Niemand ist perfekt" und "unser" Fjord:






Bookbyn Fjearland, das Bücherdorf:





Die Fotos hab ich mit dem Handy gemacht, deshalb ist die Qualität nicht perfekt. Die restlichen Fotos sind noch nicht bearbeitet.